Malerei – Installation
und
Vermittlung der Kunst und Ästhetik Japans

‚Kunstgespräch mit Monika Scholz’

n der Reihe ‚Kunstgespräche’ möchte ich in lockerer Folge KünstlerInnen und KunstvermittlerInnen vorstellen, um in entspannter Atmosphäre über Themen aus dem Bereich der Kunst
miteinander in Dialog zu treten.

Zu Gast ist dieses Mal die Malerin Monika Scholz.

Monika Scholz arbeitet als freie Künstlerin in einem eigenen Atelier in Münster. Im Mittelpunkt ihrer technisch vielfältigen Arbeiten steht die abstrakte Malerei. Bei ihrer künstlerischen Gestaltung verwendet sie gern das Medium Kozo, den Rindenbast vom Papiermaulbeerbaum, den die Künstlerin in einem sehr aufwendigen Verfahren bearbeitet. Daraus entstehen dann unterschiedliche Kozo-Objekte, so beispielsweise das bekannte Japanpapier. Kozo ist also bereits in der Herstellung des Materials ‚Papier’ sehr langwierig aber äußerst spannend, ganz abgesehen von der Umsetzung kreativer Ideen mit diesem Material. Die Künstlerin wird uns an diesem Abend in das Arbeiten mit Kozo einführen.

Freitag, den 27. April 2012, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Kunstatelier Dr. Lydia Brüll
Hoetmarer Straße 34
48324 Sendenhorst